Birke kanadisch
 

Handelsnamen:

Zuckerbirke, Kanadische Birke (Deutschland)

Sweet birch (Großbritannien)

Cherry birch, Black birch (USA)

Bouleau sucre (Frankreich)
Wych hazel (Kanada)
Betulla americana (Italien)
 

Vorkommen:

Die Zuckerbirke wächst ebenfalls im Ostteil Nord-Amerikas.

 
Charakter:

Es handelt sich um einen mittelgroßen Baum, der Höhen bis 15 m und Durchmesser bis 60 cm erreicht. Die Rinde ist an jungen Bäumen glatt und dunkelbraun, ähnlich dem Kirschbaum, im Alter dick und ganz dunkelgrau. Splint und Kernholz sind nur schwach unterscheidbar. Der Splint ist schmal und rötlichweiß, während das Kernholz rötlich bis rötlichbraun ist, meist dekorativ geflammt, mit einem schönen seidenartigen Glanz. Es dürfte eine der schönsten Birken-Arten sein. Die Poren sind mittegroß und auf der Oberfläche des Holzes als weißlicher Schimmer sichtbar. Die Jahresringe sind deutlich durch eine feine Linie vom Spätholz gekennzeichnet. Die Markstrahlen verlaufen wellenförmig und sehr fein. Markflecken treten im älteren Holz auf. Die Struktur ist durchweg sehr geradwüchsig. Die Textur sehr fein, dicht und gleichmäßig. Beim Trocknen neigt das Holz zum Reißen und Werfen. Es schwindet mäßig und ist nur beschränkt dauerhaft. Das Holz ist scher, mittelhart, ziemlich biegsam, elastisch, sehr fest und schwer spaltbar. Es lässt sich mit allen Werkzeugen ausgezeichnet bearbeiten. Gehobelte Flächen haben einen wunderschönen Glanz und lassen sich besonders gut polieren und beizen. Gut zu drechseln, zu schnitzen, schäl- und messerfähig. Leim wird gut angenommen, allerdings empfiehlt sich, bei der Verleimung nur Splint mit Splint und Kern mit Kern zusammenzubringen. Bei der Verwendung von Schrauben und Nägeln ist die Gefahr der Rissbildung sehr groß. Spezifisches Gewicht 0,71 bei 15 % Feuchtigkeitsgehalt.

 
Verwendung:

Zuckerbirke ist die gesuchteste und geschätzteste Birken-Art für die Furnier- und Sperrholz-Herstellung, der Möbelindustrie, zu feinem und dekorativem Innenausbau, für Musikinstrumente, als Imitation von Mahagoni, Parkett und viele Gebrauchsgegenstände, im übrigen im Rahmen wie Birke allgemein.

 
Handel: 

Zuckerbirke wird in Amerika meist gemischt mit Gelbbirke geliefert. Es muss aber hervorgehoben werden, dass Zuckerbirke wesentlich besser und schöner ist, vor allen hat diese einen besonderen Glanz, der bei Gelbbirke fehlt.

Zum Seitenanfang